*
Menu
Top_Gaertnerei

leer-block
Top_left_Kräutersp.

Besondere und ausgefallene Kräuter - unsere Passion und gärtnerische Leidenschaft

Lassen Sie sich von der vielfälltigen Küchen- und Heilkräuterauswahl inspirieren - mit allen Sinnen - Genuss für Leib und Seele

Jiaogulan
"Rankende Indigopflanze" ist eine Kletterpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse. Blätter der Pflanze werden in der Traditionellen Chinesischen Medizin zu Tee bereitet, sie kann roh verzehrt werden. "Pflanze der Unsterblichkeit" genannt, ist  seit über 6 Jahrhunderten in China und Japan aufgrund ihrer heilenden Wirkung bekannt. Ein Aufguss aus den Blättern soll ähnlich wie Ginseng wirken und hat eine heilende Wirkung bei Herzproblemen und Bluthochdruck. Cholesterinwerte und Stoffwechselstörungen gleicht Jiaogulan aus und wirkt blutbildend.
 
     
Gotu-Kola
"Pflanze der Langlebigkeit", eine krautartige Pflanze wird in China und im asiatischen Raum als Tee oder im Salat als Beigabe genutzt. Sie soll auf Gehirnzellen verjüngend wirken, die Zirkulation zum Gehirn verbessern und es vor oxidativen Schäden des Alterungsprozesses schützen. Auch soll Gotu-Kola Stress abbauen und die Entspannung unterstützen. In dieser Hinsicht besitzt das Gotu Kola die gleichen Fähigkeiten wie das Ginkgo Biloba. Diese immergrüne mehrjährige Pflanze wächst im feuchten Schatten besonders gut.
 
     
Brahmi
Die Pflanze aus der Familie der Braunwurzgewächse wird ca. 10 cm hoch und bekommt hellrosa bis hellblaue Blüten. Die Pflanze ist mehrjährig, aber nicht frosthart. Sie wächst auch gut in einer Blumenampel. Sie gedeiht gut in feuchter Erde. Brahmi ist sowohl eine Heilpflanze in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) sowie eine aryurvedische Heilpflanze. Sie verbessert das Gedächtnis, die Lernfähigkeit und ist ein Nerventonikum. Sie wirkt beruhigend bei nervösen Kindern und Erwachsenen. Auch wirkt sie ausgleichend bei Astma und Rheuma.
 
     
Stevia
Auch als "Süsskraut" bekannt, ist sie mehrjährig, aber nicht frosthart und braucht einen warmen, sonnigen Standort in einem normalen Boden. Sie wird 30 bis 50 cm hoch und buschig. Die Überwinterung muß sehr hell erfolgen, da sie sonst nur lange, kraftlose Triebe bildet. Die Blätter werden einfach zum Süßen in die Speisen oder in den Tee gegeben. Stevia ist gut für Diabetiker, weil sie als kalorienfreies Süßungsmittel ein Ersatz für Zucker ist. Auch wirkt sie gegen Zahnfleischbluten und unterbindet Kariesbildung.
 
     
Indisches Basilikum (Tulsi)
Die "Königin der Kräuter" wächst in Indien in jedem Hausgarten und Tempel und ist als ayurvedische Heilpflanze bekannt. Sie ist eine mehrjährige, aber nicht frostharte ausdauernde Zimmerpflanze, die sehr pflegeleicht ist und ca 60 cm hoch wird. Standort: Sonnig bis halbschattig, aber warm, normal gießen. Man trinkt das Kraut der Pflanze als allgemein stärkenden Haustee, der kein Koffein enthält. Die Blätter können in Salaten und anderen Kaltspeisen verwendet werden.  Sie stärkt das Immunsystem, verbessert den Stoffwechsel und hilft beim Abbau von Stress und mentalen Spannungen. Tulsi ist nervenstärkend und kann Erkältungen vorbeugen.
 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail